Frei und zu vorbehaltloser Liebe fähig, – ohne die bohrende Angst

Zum  Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria 

Tagesgebet: Großer und heiliger Gott, im Hinblick auf den Erlösertod Christi  hast du die selige Jungfrau Maria schon im ersten Augenblick ihres Daseins vor jeder Sünde bewahrt, um deinem Sohn eine würdige Wohnung zu bereiten. Höre auf ihre Fürsprache: Mache uns frei von Sünden und erhalte uns in deiner Gnade, damit wir mit reinem Herzen zu dir gelangen. Darum bitten wir durch Jesus Christus, unserem Herrn. 

Lesungen:

  1. Lesung: Gen 3,9-15.20 
  2. Lesung: Eph 1,3-6.11-12
  3. Evangelium: Lk 1, 26-38 

Predigtgedanken: 

Maria ist das Urbild der erlösten Menschen, denn so sieht ein Mensch aus, so handelt ein Mensch, der frei ist von der Erbsünde. 

Maria ist der Mensch, wie Gott ihn am Anfang der Schöpfung erschaffen und gewollt hat: frei, zu vorbehaltloser Liebe fähig, ohne die bohrende Angst, selber zu kurz zu kommen, wenn er sich ganz auf Gott einlässt. 

Maria als Urbild des erlösten Menschen heißt: Was uns in der Taufe geschenkt wird, das besaß Maria vom ersten Augenblick ihrer Existenz an. 

Worum wir unser ganzes Leben ringen müssen, das war Maria gnadenhaft geschenkt. In ihr schauen wir, wie erlöstes Menschsein ausschaut. 

Das Hochfest von der Unbefleckten Empfängnis will uns allen Mut machen: Es ist möglich! Denn wir sind nicht einfach schwache Sünder und gleichsam „arme Würstchen“, die halt so sind, wie sie sind, da kann man nichts machen. 

Gott hat uns in der Taufe dieselbe Gnade geschenkt, mit der er Maria vom ersten Augenblick ihres Lebens ausgestattet hatte. Mit der Taufe hat uns Christus von der Erbschuld befreit. 

Daher sind wir genau wie Maria fähig, uns vorbehaltlos Gottes Heilsplan zur Verfügung zu stellen. Wir können uns ganz Gott und seinem Willen anvertrauen, wir brauchen keine Angst zu haben, auf der Strecke dabei zu bleiben. Wir können damit die Welt  erneuern, wir können das Ruder herumreißen und mitwirken mit Gott in Jesus Christus, eine heile Welt schafft. 

Mit Maria schauen wir, was möglich ist, wenn wir uns wie sie vorbehaltlos  der Liebe anvertrauen. 

Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib! 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.